Wahlpflicht­un­terricht

Am Ende der 6. Klasse wählen die Schüler/innen einen Wahlpflichtkurs, der von der 7. Klasse an vier Stunden pro Woche stattfindet.

Polen Austausch
Ein Ausflug während des Polen-Austauschs

Gesell­schafts­wis­sen­schaften

Interes­sierst du dich dafür, was in Deutschland und der Welt passiert? Dann ist der WPU GeWi genau das Richtige für dich. Leonie hat das genauer aufgeschrieben:

In dem WPU Gesell­schafts­wis­sen­schaften geht es überwiegend darum, was so in der Welt oder auch in Deutschland passiert. Wer diesen Kurs wählt, sollte sich für Nachrichten interes­sieren und auch öfter mal im Fernsehen oder im Radio Berichte hören oder schauen. So wie die Nachrichten selbst, sind auch die Themen im Kurs immer unterschiedlich. Unter anderem nehmen wir auch durch, wie Medien eingesetzt werden, sprechen über die politische Lage in verschiedenen Ländern oder Lebens­mit­tel­ver­schwendung.

In unserem Kurs (ich weiß nicht, ob das bei allen Lehrern so ist) schreiben wir keine Arbeiten oder Tests, sondern halten immer am Ende eines Themas Referate. In diesem WPU muss man vieles selbst­ständig machen, zum Beispiel, am Computer recher­chieren, Referate selbst­ständig vorbereiten oder sich zu Infofilmen Notizen machen. Oft muss man auch sehr zeitauf­wendige Aufgaben erledigen und dazu Texte schreiben.

Schüler/innen aus dem WPU Gesell­schafts­wis­sen­schaften können außerdem am Polen-Austausch mit unserer Partner­schule in Paslek teilnehmen.


NaWi WPU Gemsal

Naturwis­sen­schaften

Wenn du dich für Bio, Physik, Chemie und die Arbeit am Computer begeistern kannst, ist der WPU NaWi die richtige Wahl für dich. Antonia hat die Arbeit in ihrem Kurs so beschrieben:

Im zweiten Teil der siebten Klasse haben wir die Funkti­onsweise der wichtigsten Programme eines Computers kennen gelernt (z.B. Word, PowerPoint…). Dieses Wissen haben wir dann bei mehreren Referaten angewendet. Natürlich drehten sich diese Referate auch um naturwis­sen­schaftliche Themen, wie z.B. die ersten Flugversuche der Menschheit oder verschiedene Antriebs­mög­lich­keiten von Fluggeräten. Ganz am Ende des Schuljahres haben wir sogar ein wenig Program­mieren gelernt.

In der achten Klasse haben wir das Essen unserer Schulmensa genauer untersucht und Versuche gemacht. Später konnten wir uns ein beliebiges Experiment aussuchen und dazu ein Plakat anfertigen. Außerdem haben wir gleich mehrere Computer auseinander gebaut und die Teile und ihre Funkti­onsweise untersucht.

Aktuell beschäftigen wir uns mit Klimadia­grammen von verschiedenen Orten auf der Welt. Vorher haben wir die Wolkenarten und verschiedene Arten von Nieder­schlägen durchge­nommen. Der Informa­tikteil steht uns dieses Schuljahr noch bevor. Voraus­sichtlich werden wir das Thema Kalkula­ti­ons­ta­bellen durchnehmen.

In unserem WPU arbeiten wir häufig selbst­ständig und benutzen fast jede Stunde die Schullaptops. Wenn diese neu eingerichtet werden oder Ähnliches, helfen wir auch öfter mit. Je nachdem, welche Räume gerade frei sind, findet der Unterricht im Nawi-Raum oder im Chemieraum statt (Früher waren wir häufig im Computerraum).

Besonders nützlich ist es auch für die Projekt­arbeit, die alle Schüler in der neunten Klasse verfassen und präsen­tieren müssen. Wir Schüler aus dem Nawi-WPU waren eindeutig im Vorteil, weil wir mit den Programmen und mit der Technik der Schule vertraut sind.


Französischunterricht an der Gemsal
Ein französisches Memory zum Thema "Essen"

Französisch

Croissant - Baguette - Parfum - Restaurant - Café - merci - Crêpe - Bonbon... - du kennst bestimmt schon mehr franzö­sische Wörter als du dachtest. Im WPU Französisch lernst du aber nicht nur die Sprache, sondern auch alles über Frankreich und die anderen Länder, in denen Französisch gesprochen wird. Z.B. erfährst du, dass die Franzosen Weltmeister im Comicschreiben sind, dass man auf dem Eiffelturm eislaufen kann und warum in Paris auch eine Freiheits­statue steht.Dass die Franzosen außerdem richtig nett und lustig sind, erfährst du, wenn du am Frankreich-Austausch teilnimmst.

Und hier sind noch ein paar gute Gründe für den WPU Französisch:

  • 75 Millionen Menschen auf der Welt sprechen Französisch
  • Wenn du Französisch sprichst, hilft dir das in vielen Berufen weiter
  • Frankreich ist gleich um die Ecke – wer um 10.00 Uhr in Hamburg das Flugzeug besteigt, kann schon um 11.35 Uhr in Paris landen
  • Wenn du nach der 10. Klasse auf das Gymnasium gehst, kannst du den Französisch-Fortgeschrittenenkurs belegen
  • Wenn du Französisch gelernt hast, sind andere Fremdsprachen, wie Spanisch und Italienisch ein Klacks für dich

Im Franzö­sisch­un­terricht arbeiten wir mit dem Buch "A toi". Wir machen oft Rollen­spiele, Lern- und Vokabel­spiele und machen Projekte rund um Frankreich. Natürlich schreiben wir auch Arbeiten und Vokabeltests - aber das kennst du ja schon aus dem Englisch­un­terricht.


Frankreichaustausch
Ausflug ins Futuroscope

DELF

In der 9. und 10. Klasse hast du die Mögichkeit, an der DELF-Prüfung teilzu­nehmen. DELF ist ein franzö­sisches Sprach­zer­tifikat, mit dem du später in deiner Bewerbungsmappe Eindruck machen kannst. Die Prüfung findet einmal im Jahr im Institut Français in Kiel statt.


Technik

Feilen, schleifen, aussägen, ankleben, festschrauben... all das machst du im WPU Technik.Unsere Schüler/innen haben genauer aufgeschrieben, was sie in ihrem WPU gelernt haben:

Am Anfang unseres Technik­jahres standen diverse Sicher­heits­ein­wei­sungen auf dem Plan. Um die Sicherheit zu gewähr­leisten, machten wir eine ausführliche Werkzeug- und Maschinen-Stunde, in der wir Einwei­sungen in die Bedienung der elektrischen Geräte, wie z.B. Stichsäge, Standbohr­ma­schine und Schleif­ma­schine bekamen. Während des Technik­un­ter­richts bauten wir in Einzel- und Gemein­schafts­pro­jekten verschiedene Dinge. Eines unser größten Projekte war der selbst­gebaute Tischkicker, den wir mit Elektronik (elektro­nische LED-Punktetafel) und anderen Dingen, die zu einem Tischkicker gehören, ausstatteten. Ebenso eines unser großen Projekte waren der Umbau und die Gestaltung der Spielhütte auf dem Schulhof. Nebenbei erfüllten wir viele weitere Aufträge, wie z.B. das Bauen von über 25 Cajons und von Spielbrettern für den Verkauf sowie diverse Garten- und Schulhofar­beiten. Während unserer 4 Jahre im WPU-Technik nahmen wir an verschiedenen Schulfloh­märkten teil, auf denen wir Geld für den Technikkurs sammelten. Die meisten Sachen konnten wir nur machen, da wir so einen guten Technik­meister hatten. Vielen Dank dafür!


Ästhetische Bildung

Was sich so kompliziert anhört, ist ganz einfach gesagt: Musik, Kunst, Theater, Medien und Technik. Hier findest du alles von A-Z, was wir in diesem WPU machen:

Akustik - Bandarbeit - Beatboxen - Bewegliche Bilder - Bodyper­cussion - Bühnenbild- CD-Produktion - Collagen

Farbenlehre - Figurenbau - Figuren­zeichnen- Filmmusik - Fotostory - Gesang - Gipsar­beiten - Gitarren-Werkstatt

Hörspiel - Improvi­sation- Instru­men­tenkunde - Komponis­ten­por­traits - Künstler­portrait - Licht und Schatten

Maskenbau - Minimal Music - Musical - Musiktheater - Oper - Percussion - Perspektive - Plakat­ge­staltung- Rap

Rhythmus - Rockmusik - Schatten­theater - Scheren­schnitte - Schlagzeug-Werkstatt - Schwarz­licht­theater - Skulpturen

Sprech­training - Stripsody - Szenisches Spiel - Tontechnik - Vertonung von Geschichten - Videoclips - Werbung


WPU Sport an der Gemsal

Sport

Du bewegst dich gern?
Du hast sportlichen Ehrgeiz und möchtest deine Technik verbessern?
Du interessierst dich dafür, wie Sportler/innen sich ernähren sollten?
Du möchtest wissen, welche Muskeln der Mensch hat?
Du willst etwas darüber erfahren, wie sich einzelne Sporarten auf die Umwelt auswirken?
Du hast Lust, unterschiedliche Sportarten auszuprobieren?
 
Dann ist dieser WPU genau das Richtige für dich!